KÜNSTLERISCHE PROJEKTE

Choreographin

Ich arbeite im Tänzer- und Choreographenkollektivs Praticable in Berlin.
2008, tanzt in der Gruppenversion von “Dance (Praticable)” de Frédéric Gies
2011, co-choreographiert das Duett “The Partners” mit Frédéric De Carlo

mehr infos unter: www.tanzforumberlin.de

2015, choreographiert und tanzt zusammen mit der luxemburgischen Choreographin Annick Pütz das Duett “ffflo”

14. Dezember 2016 im MUDAM, Museum für Moderne Kunst in Luxemburg; mehr infos unter: http://https://http://www.mudam.lu/fr/agenda/details/event/ffflo-fluidity-field-form/

Von 2009 bis 2014 bin ich Leiterin der Jugendtanzcompagnie der fabrik Potsdam „Fabrikation“- einer Gruppe junger, am Tanz interessierter Menschen, die sich fortwährend personell erneuert und entwickele verschiedene Stücke für das Potsdamer Festival Tanztage:
„Dance” (Practicable) von Frédéric Gies 2010,
„No Limit (Praticable)“ 2011
„Intimités“ in 2012
“Memory Garden” in 2013 in Kollaboration mit Frédéric De Carlo

mehr infos unter: www.memgard.wordpress.com

Ich schätze besonders den Austausch mit meinen jungen Tänzerinnen und Tänzern (14-20 Jahre alt), die sowohl Neugier, Offenheit und große Sensibilität mitbringen, als auch die Fähigkeit deren ureigenste Fragen an ihr Leben künstlerisch zu thematisieren. Der Probenprozess ist ein offener Erkundungsraum der seinen Erfolg nicht allein in den Aufführungen und der Verbindung zum Publikum findet, der Weg ist hier tatsächlich das Ziel.

Mentorin

Meine Kenntnisse im Body-Mind Centering und meine Erfahrung als Tänzerin, Choreographin und Bewegungstherapeutin, sind wertvolle Werkzeuge um andere Künstler in ihrer künstlerischen bzw. choreographischen Arbeit oder ihrer Recherche über Bewegung zu begleiten. So biete ich sowohl Aufwärmtraining als auch Präzisionsarbeit an Bewegungsqualität. Ebenso begleite ich im Falle von Verletzung oder physischer Erschöpfung und kann Streß- und Angstabbau unterstützen.